DAS NEUE WIR - WEGE ZU EINER WACHEN KULTUR


Praxis-Tools

Folgende Methoden bilden die Schwerpunkte unserer Arbeit, werden aber noch von anderen Übungen ergänzt.




TRANSPARENTE KOMMUNIKATION

Dieser Begriff stammt von Thomas Hübl und bedeutet, die Fähigkeit sowohl bei sich selbst tiefere Schichten wahrzunehmen, schwierige Gefühle beinhalten zu können, sich darin mitteilen zu können, als auch sich in die inneren Universen von anderen Menschen einzufühlen. Wir üben auch in herausfordernden Momenten den Beziehungsraum offen zu halten. Kontakte dieser Qualität sind von größerem Mitgefühl und tieferer Verbundenheit gekennzeichnet.




SCHATTENARBEIT

Unsere Schattenanteile binden Energie und hemmen unseren freien Lebensausdruck. Um interpersonelle Reibungen zu verringern ist es unumgänglich sich diesen Themen zu stellen. Auch die integrale Lebenspraxis nach Ken Wilber stellt die Schattenarbeit an eine sehr wichtige Stelle und empfiehlt nicht aufzuhören sie zu praktizieren.




KÖRPERARBEIT

Mithilfe von Körperübungen, bei denen wir uns mit unserer Aufmerksamkeit in unseren Körper einstimmen, stärken wir Basis und Körperbewusstsein. Wir schaffen einen körperenergetischen Ausgleich, der die bei uns Westlern oft zu hohen Energien im Verstand in die Physis zieht.




READINGS

Wir üben unsere Wahrnehmungskanäle zu öffnen und zu erweitern, so dass wir andere Menschen immer umfassender in ihrer Innenwelt erfassen. Dies geschieht auf spielerische Weise mit anschließendem Feed Back zur Überprüfung.




MEDITATION

Das Eintauchen und Stabilisieren des transpersonalen Raumes ermöglicht uns nach und nach unangenehme Seiten und schwierige Gefühle, wie z.B. Angst, bewusst zu erleben und integrieren zu können. Wenn die Egostruktur mehr in den Hintergrund fällt, kommt immer mehr die kollektive Intelligenz zum Vorschein.




WORLD CAFÉ und DIALOG nach David Bohm

In größeren Gruppen sind diese Kommunikationsmethoden gute Werkzeuge, um den Boden zur Entfaltung des kollektiven Bewusstseins zu bereiten. Die Teilnehmer spüren diesen Raum als etwas präsentes höheres Drittes.